Plätzchen – Haferflockentaler

Das Plätzchenbacken hat so langsam begonnen und heute musste es schnell gehen und etwas ganz einfaches sein. Deshalb habe ich mich für eine kleine Köstlichkeit entschieden, die einfach und schnell zu machen ist, aber eben super lecker schmeckt.  Sie machen keinen große Unordnung in der Küche und sind sehr lecker. Kann man mit einem Löffel zusammen rühren. Es duftet gerade herrlich in der Küche.

Haferflockentaler

Zutaten:
2 Tassen Haferflocken
1 Tasse Dinkelmehl(oder ein anderes Mehl)
1 Tasse brauner Rohrzucker
1 Tasse süße Sahne
2 El Kakao
Mark einer halben Vanilleschote
Prise Zimt
1 Messerspitze Backpulver

img_0040

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Dann die Sahne zugießen und schnell verrühren.

Mit feuchten Händen kleine Bällchen formen und auf ein Blech mit Backpapier setzen. Die Bällchen werden flachgedrückt.

Backofen: 160-180 Grad
Backzeit: etwa 15-20 min

 

Schaelsicker 🙂

Advertisements

Plätzchentipp – Schokoladenbrot

Wir steuern auf die Weihnachtszeit zu, da ist dieses wunderbare Rezept natürlich Pflichtprogramm. Entdeckt hatte ich das Rezept während meiner Plätzchenbackphase im vorletzten Jahr, aber mittlerweile ist es für mich eines der besten Nusskuchenrezepte die ich bisher ausprobiert habe. Das einfache Rezept kann ich nur empfehlen. Super schnell gemacht, der Output ist groß und der Geschmack nussig genial. Entweder klein als Plätzchen oder etwas größer geschnitten als Kuchenstück. Variationen sind möglich bei der Glasur oder mit etwas Aroma wie zum Beispiel Zimt, Rum und zuletzt habe ich es mit Whiskey probiert. Genuß pur.

Chefkochlink –> Schokoladenbrot

Schokoladenbrot

Schaelsicker 🙂

Plätzchen – Cashew Toffee

Cashew-Toffee

chashewnuss

Die sehen super gut aus, aber ich muss leider gestehen, sie schmecken noch viel besser. Nicht wundern! In das Rezept kommne salzige Cashewnüsse. Aber gerade das ist der Hit. Wunderbares Rezept, was nicht nur Weihnachten punkten kann und wird. Funktioniert auch mit anderen Nusssorten.

Rezeptlink –> Cashew-Toffee

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Mini-Nusshörnchen

Gerollte Mini – Nusshörnchen

 

Seitdem ich dieses Gebäck für mich entdeckt habe, kehrt es Jahr für Jahr wieder auf meinen Plätzchenteller zurück.Geschmacklich ein absoluter Zungenorgasmus, optisch ein Highlight, Zubereitung äußerst einfach und unkompliziert. Es enthält die einfachste Zutaten aber mit einem absoluten tollen geschmacklichen Detail. Es wird sicher noch öfters meinen Backofen verlassen. Es hat für mich alle Voraussetzungen zum Kultgebäck.

 

Chefkochrezeptlink —>  Mini Nusshörnchen

Schaelsicker 🙂

Plätzchentauschbrunch 2015

Zum zweiten Mal fand heute unser Plätzchentauschbrunch statt. Erst wurde fürstlich gefrühstückt und danach wurden Plätzchen probiert und ausgetauscht. Jeder Gast hatte zwei Sorten gebacken und für jeden Gast Tütchen gepackt. Mann oder Frau kam mit zwei Tüten und verließ den Brunch mit sechs anderen Sorten. Einfach ein tolle Idee und schöne Sache.

Hier nun die Bilder:

Snicker Doodles

Snicker Doodles

Aprikosenburger

Aprikosenburger

Zimsterne

Zimtsterne

Bratapfelplätzchen

Bratapfelplätzchen

Ying-Yang Schnitten

yin yangSchnitten

Frischkäse Quadrate

Frischkäsehappen

Haselnusskugeln

Haselnusskugeln

Quarkstollenkonfekt

Quarkstollenkonfekt

Mandelhütchen

Mandelhütchen

Da läuft einem ja schon beim anschauen das Wasserim Mund zu haben. Ein Gaumenschmaus.

Schaelsicker 🙂

 

Erster Plätzchentauschbrunch 2014

Gestern haben wir die pfiffige Idee umgesetzt, die wir am Anfang des Jahres gehabt haben. Wir haben uns mit sechs netten Menschen getroffen und haben Plätzchen getauscht. Jeder der TeilnehmerInnen hat zwei Sorten Plätzchen selbst gebacken und liebevoll für die anderen Gäste verpackt. Jeder der Gäste konnte so mit 10 verschiedenen Plätzchen den Heimweg antreten. Die Aktion hat total viel Spaß gemacht und wir werden sie im nächsten Jahr wiederholen.

Vielleicht bist du dann auch dabei? Das wäre doch schön.

Hier könnt ihr die verschiedenen Kreationen sehen:

508903f3_o

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Schneeberge (Kokosmakronen)

Am Wochenende ausprobiert:

Das sind mal Kokosmakronen, wo man das gesamte Ei verarbeiten kann und sie sind sehr lecker. Der kleine weiße Schokoladenüberzug aus Belgischer Schokolade, veredelt die süßen Dinger noch.

Chefkoch —–>  Kokosmakronen

schneeberge

 

Schaelsicker 🙂

 

Plätzchen – Amarenakugeln

Diese  Amarena-Kugeln  kann ich euch nicht vorenthalten, da sie einfach zu lecker sind. Wer Amarenakirschen liebt, der sollte ab hier genauer lesen. Ich finde diese Kugeln  einen unglaubliches Geschmackserlebnis, weil es so unterschiedliche Empfindungen auf den Geschmacksknospen durchläuft. Gehören in meine Plätzchen Top 10.

Chefkochlink —> Amarenakugeln

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Haselnuss Kugeln

Weihnachten naht in großen Schritten und der Backoffen ist aktiviert. Nach mittelmäßigen Haferflockenplätzchen in der letzten Woche, folgten gestren dann diese Haselnuss Kugeln. Erst war ich skeptisch, ob die nicht auch eher Mittelmaß sind , aber nach einem Tag Lagerung entfalten sie ein tollen schokoladigen Nussgeschmack. Für einen Nussfan wie mich großes Kino.

Kann wirklich jeder nach backen, weil sie sind sehr einfach zu machen.

Rezeptlink –>  Haselnuss Kugeln

haselnusskugeln

 

Schaelsicker 🙂

Plätzchen – Dinkel Cranberries Crunchies

So nun wurde die Plätzchensaison wieder eingeläutet. Weihnachten rückt näher und es gilt wieder einiges auszuprobieren. Das hier ist allerdings altbewährt.

Zutaten:

  • 100 g Dinkelcrunch
  • 100g Walnüsse
  • 1 Vanillezucker
  • 20 g Butter
  • Handvoll Cranberries
  • 250 g weiße Kuvertüre

Zubereitung

Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Walnüsse und Vanillezucker zugeben, und karamellisieren (niedrige Stufe), bis die Walnüsse goldbraun sind.
Dann zu dem Crunch und den Cranberries geben und gut durchrühren. Nun die geschmolzene weiße Schokolade drüber geben und gut umrühren.
Zum Schluss auf ein Stück Backpapier mit einem Löffel eher kleine Häufchen legen, danach kaltstellen. Wirklich eher kleine Häufchen machen, dass Auge täuscht.
Ihr könnt natürlich auch Mandeln oder andere Nüsse ausprobieren. Der Hit ist aber der Dinkel Crunch und die Cranberries.
Schaelsicker 🙂

Backtipp – Nusskringel

Genial einfaches Rezept! Ich habe zwei Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal genommen, dann spart man sich das ausrollen. Geht super fix, sieht toll aus und ist lecker und nicht zu süß! Ich habe die ganze Packung Marzipan verwendet,weil ich keine Rest behalten wollte. Hat gut gepasst.

Chefkochrezept –> Nusskringel

Schaelsicker 🙂

Suchtgefahr – Oma´s Vanillekipferl

Ihr lest richtig! Bei diesem Plätzchenrezept besteht eindeutig Suchtgefahr und es ist mal wieder ein Beweis dafür, dass die gute alte Zeit einiges zu bieten hat. Das Rezept verdanken wir einer Teilnehmerin auf der Chefkoch Homepage und sie hat es überliefert bekommen von ihrer Oma, die eine eigene Bäckerei hatte. Wundert euch bei dem Rezept nicht , dass kein Ei in den Teig kommt. Das ist genau richtig so.

Zubereitungstipp –> Ihr solltet den Teig wirklich richtig gut durchkneten. Wenn ihr meint es sollte jetzt reichen, dann knetet ihn noch einmal richtig durch. Lasst die gebackenen Vanillekipferl erst längeer Zeit auskühlen und wälzt sie dann in dem Vanillezucker. Beide Faktoren helfen euch dabei, dass die Vanillekipferl nicht zerbrechen. Ich habe im übrigen Puderzucker benutzt, weil ich es so von meiner Schwester kannte.

Das Originalrezept findet ihr unter diesem Link:

Linktipp –> Oma´s Vanille Kipferl

vanillekipferl

Schaelsicker 🙂

Plätzchentipp- Dinkelpops Crossies

Heute wieder mal mit Cornflakes schnell hergestellt.

Zutaten:img_0067
60 gr. Dinkelpops (oder Haferfleks, Cornflakes)
200 gr. Schokolade (Blockschokolade)
10 gr. Butter oder Palmin
100 gr. Mandeln, gehackt


Zubereitung:

Die Schokolade in einer Schüssel über heißem Wasserdampf schmelzen. Dabei darauf achten, dass der Topf mit der Schokolade nicht im Wasserbad hängt, sondern diese nur durch den Dampf schmilzt. Dann gelingt das auch immer perfekt. Oder aber ihr kauft euch einen kleinen Chocolatier für kleines Geld, dann gehst fast von alleine. Ich wil meinen nicht mehr missen.

Die Mandeln in der Butter in einer Pfanne anrösten. Mit den Dinkelpops in die geschmolzene Schokolade rühren und mit einem Löffel kleine Häufchen auf Backpapier setzen. Die Crossies kalt stellen und erhärten lassen.

 

Tipp: Nur kleine Häufchen machen aus der Masse.

 

Schaelsicker 🙂

Plätzchen – Kokosmürbchen

Am Wochenende habe ich mal in mein Backlager geschaut und mir wurde klar, dass ich wohl mal etwas mit Kokosflocken backen sollte.

Gesucht und gefunden habe ich das folgende Rezept.  Backt sie einfach nach und ihr werdet wie ich feststellen, dass die Dinger nicht nur so gut aussehen wie auf dem Bild, sondern auch noch extrem lecker schmecken.

Rezeptlink –> Kokosmürbchen

 

Schälsicker 🙂

Backtipp – Känguru – Kekse

Eines schon mal vorne weg. In dem Plätzchenteig wurden keine Kängurus verarbeitet, sondern das Rezept stammt aus Australien. Also bitte kein Anzeigen beim Tierschutzverein einreichen. Das Rezept ist so simpel und schmeckt aber sehr besonders. Alle Verkostungen führten zum gleichen Ergebnis. Alle wollten sofort das Rezept.

Sicher erzähl ich euch mittlerweile nichts neues, woher das Rezept stammt. Der Link führt euch wie fast immer auf den „Chefkoch“.

Rezeptlink —> Känguru Kekse

 

Schälsicker 🙂

Plätzchen Backtipps

 

Heute ist der erste Advent und passend dazu habe ich mal die Plätzchensaison eröffnet. In dieser wunderschön gefüllten Dose, findet ihr drei verschiedene Sorten Plätzchen. Der Suchtfaktor ist immens, da der Geschmack göttlich ist.

Alle Rezepte zeichnen sich durch ihre Einfachheit in der Zubereitung aus, bieten aber dafür eine Gaumenexplosion der Extraklasse.

Die Rezeptlinks folgen jetzt hier im Anschluss von links nach rechts:

Link —> Brotlaibe

Link —> Choco Crossies

Link —> Nuss-Schokoladen-Plätzchen

 

Schäsicker 🙂

Backtipp – Pralinenwurst

In letzter Zeit habe ich verschiedene Experimente mit „Milchmädchen“ gemacht. Das ist gesüßte Dosenmilch. Heute habe ich mich entschieden, die „Pralinenwurst“ in Angriff zu nehmen. Das Ergebnis ist ein Gaumenorgasmus der Superlative. Die süße Rolle in dünne Scheiben geschnitten, schmeckt wie ein feine Praline.

Zutaten:

200 g Butterkekse

250 g Butterkekse mit Vollmilchschkolade

300 ml Kondensmilch (Milchmädchen)

100 g Butter

125 g Walnüsse

Die Walnüsse klein hacken und die Butterkekse zerkleinern.

In die zerkleinerten Butterkekse Milchmädchen und die Walnüsse geben und vermischen.

Danach die Butter schmelzen und die flüssige nicht mehr heiße Butter unterrühren. Alles sehr gut vermischen.

Aus dem Teig mit nassen Händen eine dicke Wurst formen und in Folie wickeln.

Die Pralinenwurst für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank legen, damit die Wurst hart wird.

Anschließend in Scheiben schneiden.

Schälsicker 🙂

Plätzchentipp – Drei Sorten

Plätzchentime

Die nächsten Experimente habe ich gerade am WE gemacht. Die drei Kreationen findet ihr jetzt hier. Die drei Rezepte findet ihr unten als Links, wie immer führt der Weg zu „Chefkoch.de“

Cashew-Toffee

Die sehen super gut aus, aber ich muss leider gestehen, sie schmecken noch viel besser. Nicht wundern! In das Rezept kommne salzige Cashewnüsse. Aber gerade das ist der Hit. Wunderbares Rezept, was nicht nur Weihnachten punkten kann und wird.  Funktioniert auch mit anderen Nusssorten.

Rezeptlink –> Cashew-Toffee

Haselnussmakronen

Der Klassiker. Einfach! Schnell! Spitze im Geschmack! Top Plätzchen und dank Backpapier spart man sich heute die Oblaten.

Rezeptlink –> Haselnussmakronen

Butterhupferl

Zart schmelzend und locker. Aber sie kommen dieses Jahr wohl nicht nocheinmal auf den Plätzchenteller.

Rezeptlink –> Butterhupferl

Schälsicker 🙂

Plätzchen – Nougattaler

Weihnachten rückt näher und mein Backofen steht im Moment voll im Fokus. Er wird oft gefüllt, da ich einige Plätzchenrezepte ausprobieren will. Ans Herz legen will ich euch heute,  diese wunderbar mürben Nougattaler.

Link Rezept –> Nougattaler

Bester Beweis für die Qualität ist, dass die Keksdose bereits wieder leer ist.

Schälsicker 🙂

Küchentipp – Chocolatier

Der Chocolatier ist der Star!

Das Ding is der Hammer!  Ehrlich! Kein Schokolade mehr schmelzen im Wasserbad. Ich habe es gerade probiert mit Kuvertüre.

Lässt sich super schnell sauber machen und ist klein und handlich. Nimmt keinen Platz weg im Schrank.

chocoladeSS400_

Klar man kann es auch super als Fondue nutzen, aber bei mir wird das Teil fester Bestandteil beim Backen werden.

Der Preis ist auch klein und fein, man glaubt es kaum!

Ein „Must have“!

Amazon –> Unold Chocolatier Schokoladenfondue

Schälsicker 🙂

Plätzchen in letzer Minute

Ein Tag noch und dann ist Heiligabend. Die Geschenke habe ich gerade verpackt und die letzten drei Sorten Plätzchen sind auch in den Keksdsoen untergebracht und fotografiert. Die Bilder folgen jetzt hier. Einige von euch werden ja in den Genuss kommen sie probieren zu können.

Marzipanschnittchen

img_0106

Link zum Rezept –> Marzipanschnittchen

Walnuß Makronen

img_0109

Link zum Rezept –> Walnuß Makronen

Schoko Nuss Würfel Pralines

img_0107

Link zum Rezept –> Schoko Nuss Würfel Pralines

Schaelsicker 🙂

Weihnachtsplätzchen Trio

Die folgenden drei Sorten wurden am Wochenende gebacken und  probiert und für gut befunden.

img_0093Die Rezepte findet ihr hier auf meiner Lieblingskochseite:

Link zum Rezept: Chokladbollar

Link zum Rezept: Kirsch Streusel Taler

Die Choco Crossies findet ihr weiter unten im Blog. Hier habe ich diesmal statt Dinkelpops die Haferfleks verwendet. Beides schmeckt super.

Schaelsicker 🙂

Kölner Kokosmakronen

Kölner Kokosmakronen

Zutatenkokosmakr:
200 g Kokosraspel
1 Pkt. Puderzucker
1 Pck. Marzipanmasse
5 Eiweiß
½ Zitrone davon der Saft

Backoblaten

Das Eiweiß steifschlagen.
Das Marzipan am besten sehr klein schneiden und mit den restlichen Zutaten sehr gut mit dem Mixer vermischen. Den Eischnee vorsichtig unterheben
Mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem gefetteten Backblech oder Backoblaten verteilen, aber nicht zu eng, denn sie werden noch etwas größer.


Temperatur:
180 Grad
Backzeit: 20 min. backen

Schaelsicker 🙂