Backtipp – Schaelsicker´s Nussecken

Es wurde wieder mal Zeit Nussecken zu produzieren, da die Nussecken nach wie vor zu meinen Lieblingsrezepten gehören. Ich kann einfach nicht von dieser süßen Sünde lassen. Ein herrlicher Duft durchflutete die Räume. Dazu das herrliche Wetter. Was will man als Genußmensch mehr.

nussecken1

Zutaten für den Mürbeteig:

500 g Dinkelmehl (geht aber auch anderes)
250 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter oder Margarine
2 Ei
Außerdem Mehl zum Ausrollen
Zutaten Nussbelag:
400 g Nüsse
250 g Margarine
200 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
1 Schuss Sahne
Marmelade (die Sorte die man mag. Ich nehme Aprikose.)
Vollmilch- oder Haselnussguss zum dekorieren.
Zutaten zu einem Teig kneten. 1 Stunde kaltstellen. Ausrollen auf ein Blech. Mit der Marmelade bestreichen. Margarine erhitzen und den Zucker darin auflösen. Schuss Sahne dazu geben + Haselnüsse und gut verrühren. Auf das Blech verteilen.
Hitze: 175 Grad Umluft
Zeit: ca. 25-30 Minuten

Mit dem Guss verzieren.

Schaelsicker 🙂

Advertisements

Kuchentipp – Möhrenkuchen mit Frostingcreme

Dieser Möhrenkuchen gehört mittlerweile in meine persönliche Top Ten wenn es um Kuchen geht. Das schöne an diesem Kuchen ist das er eigentlich ganzjährig passt. Gut gekühlt im Sommer auch ein Gedicht. Saftig, nussig und mit dieser Frostingcreme echt ein Traum. Ich freue mich jetzt schon auf Stück des Möhrenkuchens. Diesmal stammt das Rezept nicht vom Chefkoch sondern von dem folgenden Blog und es lohnt sich, sich dort länger umzusehen.

Rezeptlink –> Möhrenkuchen mit Creme

 

schaelsicker 🙂

Rezept – Bobbelkuchen

Nach längere Zeit wird dieses Wochenende dieser toller Kuchen wieder Einzug in meinen Backofen halten. Bobbelkuchen! Er ist ganz einfach herzustellen und sieht, wie ich finde, einfach großartig aus. Das I-Tüpfelchen ist natürlich, dass er auch noch richtig toll schmeckt. Man kann ihn auch mit Nougat füllen oder mit Obstmus. Man kann den Bobbelkuchen warm und kalt genießen. Ein Gaumenschmaus! Probiert es aus.

Rezeptlink –> Bobbelkuchen

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Nusstarte mit Eierlikör

Es gibt doch nicht schöneres als ein schnelles, einfaches Kuchenrezept. Wenn dann noch Nüsse drin sind bin ich ganz vorne mit dabei. Das Eierlikörtopping ist dann das i-Tüpfelchen bei diesem tollen Kuchen. Geniale Sache.

Nusstarte mit Eierlikör

Zutaten: img_0048

80 g Butter
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
200 g gemahlene Haselnüsse
150g Nougat oder 1 Tafel Schokolade
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Masala oder Rum
1.5 Becher Sahne + Sahnesteif
Eierlikör

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Eier trennen und die Eigelb mit dem Teig schaumig rühren.
Den Nougat zerkleinern und mit den Nüssen, dem Backpulver und dem Rum zum Teig mixen.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.
Den Kucken in eine Rundform geben und im auf 180 °C vorgeheizten Ofen eine Stunde backen lassen.
Die Sahne mit Sahensteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Darauf den Eierlikör gießen und verteilen . Die Menge je nach Lust Laune und ob man mit dem Auto zur Kaffetafel kommen muss.


Schaelsicker 🙂

Backtipp – Kirsch-Nuss-Kuchen

Dieser herrliche, schokoladige und saftige Kirschkuchen ist für mich wieder mal ein perfektes Rezept. Er ist einfach und schnell herzustellen mit einem wundervollen Geschmackserlebnis. Es sind nur wenige Zutaten nötig und das darin Nüsse enthalten sind, ist für mich ein Grund mehr, ihn noch öfters zu backen. Klasse Rezept.

Chefkoch Rezeptlink –>  Kirsch-Nuss_Kuchen

Kirschkuchen

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Haselnuss Kugeln

Weihnachten naht in großen Schritten und der Backoffen ist aktiviert. Nach mittelmäßigen Haferflockenplätzchen in der letzten Woche, folgten gestren dann diese Haselnuss Kugeln. Erst war ich skeptisch, ob die nicht auch eher Mittelmaß sind , aber nach einem Tag Lagerung entfalten sie ein tollen schokoladigen Nussgeschmack. Für einen Nussfan wie mich großes Kino.

Kann wirklich jeder nach backen, weil sie sind sehr einfach zu machen.

Rezeptlink –>  Haselnuss Kugeln

haselnusskugeln

 

Schaelsicker 🙂

Plätzchen – Dinkel Cranberries Crunchies

So nun wurde die Plätzchensaison wieder eingeläutet. Weihnachten rückt näher und es gilt wieder einiges auszuprobieren. Das hier ist allerdings altbewährt.

Zutaten:

  • 100 g Dinkelcrunch
  • 100g Walnüsse
  • 1 Vanillezucker
  • 20 g Butter
  • Handvoll Cranberries
  • 250 g weiße Kuvertüre

Zubereitung

Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Walnüsse und Vanillezucker zugeben, und karamellisieren (niedrige Stufe), bis die Walnüsse goldbraun sind.
Dann zu dem Crunch und den Cranberries geben und gut durchrühren. Nun die geschmolzene weiße Schokolade drüber geben und gut umrühren.
Zum Schluss auf ein Stück Backpapier mit einem Löffel eher kleine Häufchen legen, danach kaltstellen. Wirklich eher kleine Häufchen machen, dass Auge täuscht.
Ihr könnt natürlich auch Mandeln oder andere Nüsse ausprobieren. Der Hit ist aber der Dinkel Crunch und die Cranberries.
Schaelsicker 🙂

Backtipp – Herbstschnitte

Das Wochenende steht an und einige von euch suchen vielleicht noch ein leckeres Backrezept. Ich würde euch diesen Kuchen empfehlen. Die Herbstschnitten sind ein grandioses Rezept. Schmeckt genial, sieht toll aus und ist nicht schwer zu backen. Das Rezept schaffte auf Anhieb den Sprung in die Top Ten der Backrezepte.

Ich habe für den Teig Mandeln benutzt und die Äpfel geraspelt

Chefkoch Rezeptlink –> Herbstschnitte

Lasst euch dieses Rezept nicht entgehen. Einfach nur lecker!

Schälsicker 🙂

Backtipp – Walnusskuchen

Schon etwas änger her als ich diesen Kuchen produziert habe, aber wieder mal  etwas für die Nussfans unter uns. Das ich einer bin wissen ja viele.

Diemal aber sind es Walnüsse und der Kuchen ist ein Gedicht. Total nussig und garnicht so süß wie man denkt.

Klasse Rezept und ein Pflichtprogramm für die Nussfraktion.

Rezeptlink –> Walnuss Kuchen

Schälsicker 🙂

Kuchentipp – Spiegeleikuchen

Ich finde Kuchen vom Blech ja einfach Klasse. Der folgende tolle Blechkuchen hat einen ganz gewissen Pfiff. Das ist der Nussbelag unter der Käseschicht. Geschmacksexplosion pur.  Der Kuchen hat eigentlich vier Schichten. Mürber Boden, Nussmusbelag, Käseschicht und das Obst. Sieht cool aus und ist leicht herzustellen. Klar….lecker ist er natürlich auch.

Chefkoch Rezeptlink – Spiegeleikuchen

Schaelsicker 🙂

Backen – Schokoladennuss Rolle

Ein Kuchenrezept lag schon lange in meinem Archiv und wollte gebacken werden. An diesem We war es endlich soweit und es hat sich gelohnt. Der folgende Kuchen sieht nicht nur sehr außergewöhnlich aus, er ist auch geschmacklich eine Wucht. Die Zubereitung ist relativ einfach und das Ergenis könnt ihr unten bewundern.

Chefkoch Rezeptzlink –> Schokoladennuss Rolle

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Nusskringel

Genial einfaches Rezept! Ich habe zwei Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal genommen, dann spart man sich das ausrollen. Geht super fix, sieht toll aus und ist lecker und nicht zu süß! Ich habe die ganze Packung Marzipan verwendet,weil ich keine Rest behalten wollte. Hat gut gepasst.

Chefkochrezept –> Nusskringel

Schaelsicker 🙂

Suchtgefahr – Oma´s Vanillekipferl

Ihr lest richtig! Bei diesem Plätzchenrezept besteht eindeutig Suchtgefahr und es ist mal wieder ein Beweis dafür, dass die gute alte Zeit einiges zu bieten hat. Das Rezept verdanken wir einer Teilnehmerin auf der Chefkoch Homepage und sie hat es überliefert bekommen von ihrer Oma, die eine eigene Bäckerei hatte. Wundert euch bei dem Rezept nicht , dass kein Ei in den Teig kommt. Das ist genau richtig so.

Zubereitungstipp –> Ihr solltet den Teig wirklich richtig gut durchkneten. Wenn ihr meint es sollte jetzt reichen, dann knetet ihn noch einmal richtig durch. Lasst die gebackenen Vanillekipferl erst längeer Zeit auskühlen und wälzt sie dann in dem Vanillezucker. Beide Faktoren helfen euch dabei, dass die Vanillekipferl nicht zerbrechen. Ich habe im übrigen Puderzucker benutzt, weil ich es so von meiner Schwester kannte.

Das Originalrezept findet ihr unter diesem Link:

Linktipp –> Oma´s Vanille Kipferl

vanillekipferl

Schaelsicker 🙂

Rezept der Woche – Johannisbeerkuchen

Das tolle Wetter hat auch im Garten dazu beigetragen, dass die ersten Früchte reif sind. Also habe ich heute den ersten Kuchen des Jahres, mit Früchten aus dem eigenen Garten gebacken.

 


Rezeptlink –>   Johannisbeerkuchen

Das komplette Rezept findet ihr unter dem Link.

 

Plätzchen Backtipps

 

Heute ist der erste Advent und passend dazu habe ich mal die Plätzchensaison eröffnet. In dieser wunderschön gefüllten Dose, findet ihr drei verschiedene Sorten Plätzchen. Der Suchtfaktor ist immens, da der Geschmack göttlich ist.

Alle Rezepte zeichnen sich durch ihre Einfachheit in der Zubereitung aus, bieten aber dafür eine Gaumenexplosion der Extraklasse.

Die Rezeptlinks folgen jetzt hier im Anschluss von links nach rechts:

Link —> Brotlaibe

Link —> Choco Crossies

Link —> Nuss-Schokoladen-Plätzchen

 

Schäsicker 🙂

Backtipp – Pralinenwurst

In letzter Zeit habe ich verschiedene Experimente mit „Milchmädchen“ gemacht. Das ist gesüßte Dosenmilch. Heute habe ich mich entschieden, die „Pralinenwurst“ in Angriff zu nehmen. Das Ergebnis ist ein Gaumenorgasmus der Superlative. Die süße Rolle in dünne Scheiben geschnitten, schmeckt wie ein feine Praline.

Zutaten:

200 g Butterkekse

250 g Butterkekse mit Vollmilchschkolade

300 ml Kondensmilch (Milchmädchen)

100 g Butter

125 g Walnüsse

Die Walnüsse klein hacken und die Butterkekse zerkleinern.

In die zerkleinerten Butterkekse Milchmädchen und die Walnüsse geben und vermischen.

Danach die Butter schmelzen und die flüssige nicht mehr heiße Butter unterrühren. Alles sehr gut vermischen.

Aus dem Teig mit nassen Händen eine dicke Wurst formen und in Folie wickeln.

Die Pralinenwurst für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank legen, damit die Wurst hart wird.

Anschließend in Scheiben schneiden.

Schälsicker 🙂

Gedeckter Nusskuchen

Gedeckter Nusskuchen

Mit diesem Kuchen konnte ich eine weiteres Etappenziel in meiner Nussleidenschaft hinzufügen. Wie so oft habe ich bei den Rezepten, dass weiße Mehl durch Dinkelmehl ersetzt und statt Zucker braunen Rohrzucker verwendet. Lecker, lecker!

Rezeptlink –> Gedeckter Nusskuchen

gedecker4

Schälsicker 🙂

Traumhafte Schokoladentarte

Hände weg von diesem Kuchen! Suchtgefahr. Super lecker! Innen schön weich und außen leicht mürbe. Backt lieber gleich zwei Stück, denn er ist schneller weg als er ihr denkt.

scholkolade6

Zutaten:

4 Eier

150 g Butter

200 g Schokolade, Bitter

150 g Zucker

2 EL Mehl

100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß zu sehr steifen Schnee schlagen. Die Butter und die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Dann die Schokoladenbutter, das Mehl und die Mandeln zugeben. Den Eischnee vorsichtig unterziehen. In eine gefettete runde Backform gießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220Grad 20 Minuten backen. Der Kuchen ist heiß noch innen flüssig!

Mit Puderzucker bestäuben.

Schälsicker 🙂

Kölner Apfelkuchen mit Mandeln

Kölner Apfelkuchen mit Mandeln

Zutaten Andys Mürbteig:
250 g Mehl
125 g Zucker
250 g Butter oder Margarine,
1 Ei.
1 Prise Salz

Belag:
6-8 Äpfel
100g Magarine oder Butter
150g Brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eßl. Sahne
3 Eßl. Mehl
200g Mandelblättchen

Den Mürbteig aus den Zutaten herstellen und in eine Springform (26er Form) geben. Dabei den Rand mit dem Teig ebenfalls auskleiden.
Die Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden und diese fächerförmig auf dem Teig verteilen.
Die Magarine in einem Topf schmelzen und den braunen Zucker einrühren. Danach vom Herd nehmen.
Die Sahne und das Mehl dazugeben und sehr gut verrühren. Am Ende die Mandelblättchen unterheben.
Die Mandelmasse auf den Äpfeln verteilen.

Backzeit:
Temperatur: 170°C Umluft
Backzeit: ca. 50 Min. backen.

Schaelsicker 😉

Eissplittertorte mit Bild

eisspilttertorte.jpg

Zu Ostern dachte ich mir, da es schneit kommt auch bei mir etwas eiskaltes auf den Ostertisch. Ich habe mich für die Eissplittertorte entschieden. Das Rezept gab es ja schon, nun aber auch ein Bilderbeweis, wie das ganze aussehen kann. Ich würde beim nächsten Mal statt 600 ml besser 800 ml Sahne nehmen, dann wird die Eissplittertorte noch ein Stück höher. Es ist so auch eher möglich, drei unterschiedliche Schichten zu gestalten. Ich denke im Sommer wird die Eissplittertorte als Geheimtipp noch ein paar Mal wiederkehren auf den Kuchentisch.

Nehmt Nougat im Rezept, denn so ist es ein Gaumenfestival! Ehrlich!

Eissplittertorte @ is best…!!!

Schaelsicker 😉

Nusskuchen “Schaelsicker Art”

Zutaten:

375 gr. Butter
6 Eigelb
pict0090.jpg
375 gr. Zucker
375 gr. Mehl
250 gr. gemahlene Hasselnüsse
200 gr. kleingehackter Nougat
80 ml Masala
1 Pck. Backpulver
1 Guß Milch
6 geschlagene Eiweiß
Anleitung:
Butter, Eigelb und den Zucker schaumig rühren. Alle anderen Zutaten unterheben und zuletzt das geschlagene Eiweiß unterheben.
Kranzform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.Backofen: Unter- und Oberhitze, 1 Stunde bei 190 Grad

Den Kuchen aus der Form nehmen und nach eigenem Geschmack mit einem Guss oder Puderzucker verzieren.