Backtipp – Schaelsicker´s Nussecken

Es wurde wieder mal Zeit Nussecken zu produzieren, da die Nussecken nach wie vor zu meinen Lieblingsrezepten gehören. Ich kann einfach nicht von dieser süßen Sünde lassen. Ein herrlicher Duft durchflutete die Räume. Dazu das herrliche Wetter. Was will man als Genußmensch mehr.

nussecken1

Zutaten für den Mürbeteig:

500 g Dinkelmehl (geht aber auch anderes)
250 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter oder Margarine
2 Ei
Außerdem Mehl zum Ausrollen
Zutaten Nussbelag:
400 g Nüsse
250 g Margarine
200 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
1 Schuss Sahne
Marmelade (die Sorte die man mag. Ich nehme Aprikose.)
Vollmilch- oder Haselnussguss zum dekorieren.
Zutaten zu einem Teig kneten. 1 Stunde kaltstellen. Ausrollen auf ein Blech. Mit der Marmelade bestreichen. Margarine erhitzen und den Zucker darin auflösen. Schuss Sahne dazu geben + Haselnüsse und gut verrühren. Auf das Blech verteilen.
Hitze: 175 Grad Umluft
Zeit: ca. 25-30 Minuten

Mit dem Guss verzieren.

Schaelsicker 🙂

Advertisements

Kochtipp – Kassler mit Röstikruste

Die letzten Tage des Winters sind so langsam gezählt, deswegen noch Zeit ein paar   deftigen Gerichte auszuprobieren und dazu gehört auch der folgende Auflauf. Das Rezept stammt von meiner Schwester und ich muss sagen es ist grandios. Das Rezept ist sehr einfach in der Herstellung,  aber der geschmackliche Effekt einfach toll.

Dazu ein leckerer grüner Salat und perfekt ist ein toller Hauptgang. Schmeckt auch noch am nächsten Tag wunderbar.

Überbackenes Kassler mit Rösti

1 kg Kassler

1 kg Rösti Ecken TK

1 Becher Schmand

200g Sahne

1/4 l. Milch

200g geriebener Käse nach wahl


Temperatur: Backofen auf 175 °vorheizen.

Das Kassler in Scheiben schneiden und in die Auflaufform legen bzw. Backblech. Die Rösti- Ecken auftauen lassen, zerbröseln, mit dem Schmand, der Sahne, der Milch und dem Käse verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Das gepökelte Kassler enthält genug Salz. Die Masse auf dem Kassler verteilen.

Garzeit: 40 -45 Minuten überbacken.

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Plaumenmus Streuselecken

Der Frühling naht so langsam und die Obstbäume werden bald blühen. Noch müssen wir aber auf frisches Obst aus dem eigenen Garten oder der Region warten. Als Zwischenlösung werde ich heute Streuselecken mit Obstmus backen. Die Wahl fiel wie im Rezept angegeben auf Pflaumenmus. Das Bild zeigt einen Eindruck von dem herrlichen Gebäck. Der Geschmack ist saftig und fruchtig. Herrlich lecker. Eine Gaumensünde.

pflaumen5

Das ausführliche Rezept findet ihr wie immer auf „Chefkoch.de“. Einfach dem Link folgen.

Rezeptlink –> Streuselecken

Schälsicker 🙂

Plätzchen – Haferflockentaler

Das Plätzchenbacken hat so langsam begonnen und heute musste es schnell gehen und etwas ganz einfaches sein. Deshalb habe ich mich für eine kleine Köstlichkeit entschieden, die einfach und schnell zu machen ist, aber eben super lecker schmeckt.  Sie machen keinen große Unordnung in der Küche und sind sehr lecker. Kann man mit einem Löffel zusammen rühren. Es duftet gerade herrlich in der Küche.

Haferflockentaler

Zutaten:
2 Tassen Haferflocken
1 Tasse Dinkelmehl(oder ein anderes Mehl)
1 Tasse brauner Rohrzucker
1 Tasse süße Sahne
2 El Kakao
Mark einer halben Vanilleschote
Prise Zimt
1 Messerspitze Backpulver

img_0040

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Dann die Sahne zugießen und schnell verrühren.

Mit feuchten Händen kleine Bällchen formen und auf ein Blech mit Backpapier setzen. Die Bällchen werden flachgedrückt.

Backofen: 160-180 Grad
Backzeit: etwa 15-20 min

 

Schaelsicker 🙂

Plätzchentipp – Schokoladenbrot

Wir steuern auf die Weihnachtszeit zu, da ist dieses wunderbare Rezept natürlich Pflichtprogramm. Entdeckt hatte ich das Rezept während meiner Plätzchenbackphase im vorletzten Jahr, aber mittlerweile ist es für mich eines der besten Nusskuchenrezepte die ich bisher ausprobiert habe. Das einfache Rezept kann ich nur empfehlen. Super schnell gemacht, der Output ist groß und der Geschmack nussig genial. Entweder klein als Plätzchen oder etwas größer geschnitten als Kuchenstück. Variationen sind möglich bei der Glasur oder mit etwas Aroma wie zum Beispiel Zimt, Rum und zuletzt habe ich es mit Whiskey probiert. Genuß pur.

Chefkochlink –> Schokoladenbrot

Schokoladenbrot

Schaelsicker 🙂

Kochtipp – Rote Beetesalat

Den Salat hatte ich jetzt schon länger nicht mehr in der Küche und heute soll es dann doch wieder mal sein, weil er so herrlich leicht daher kommt und ganz einfach zuzubereiten ist.

Dazu gibt es heute leckere Laugenbrötchen und Merguezwürstchen.

–> Rote Beete Salat <–

• 6-8 Rote Beete (vorgekochte Gemüseabteilung)
• 1 Zwiebel
• 30 Walnusshälften
• 1 Apfel
• 2 EL Balsamico
• 2 EL Olivenöl
• 1 TL Honig
• Salz und Pfeffer

Da es mittlerweile bereits vorgekochte und geschälte Rote Beete in der Gemüseabteilung gibt, habe ich auf diese zurückgegriffen. Die Rote Bete in grobe Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und beigeben. Die Walnüsse grob hacken und ebenfalls hinzufügen. Gleiches macht man mit dem in Würfel geschnittenen Apfel. Den Balsamico, Olivenöl, Blütenhonig, Pfeffer und Salz sehr gut verquirlen und unter den Salat mischen.

Kalt stellen und durchziehen lassen.

Variante: Beim nächsten Mal würde ich es mal mit Pinienkernen probieren.

Schaelsicker 😉

Kuchentipp – Blitz Eissplittertorte

Diese schnelle und einfache Eistorte verzückt jung und Alt. Super einfach und schnell zu machen, ist diese Eistorte mittlerweile ein Ganzjahreshit, weil sie so wandelbar ist. Statt den Haselnüssen kann man pürierte Himberren oder Erdbeeren unter den einen Teil ziehen und hat so auch optisch ein anderes Bild. Eine fruchtigere Variante, wer es mag. Falsch machen kann man nichts. Dem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt. eistorte2 Zutaten:

300 g Baiser
150 g Schokolade (Blockschokolade), besser noch Nougat
800 ml süße Sahne
Anleitung:eistorte1
Baiser und Schokolade zerkleinern, bitte nicht mahlen, und die Sahne schlagen. Wenn alle drei Zutaten fertig vorbereitet sind, muss man die Zutaten sehr sehr schnell in einer großen Schüssel mischen(das ist sehr wichtig da sonst der Baiser durchweicht), alles in eine Springform, 28 cm Durchmesser, füllen und in der Kühltruhe einfrieren. Am nächsten Tag hat man eine sehr leckere Eistorte.
Varianten:
Sahne teilen, eine Hälfte mit halber Menge Schokolade und halber Menge Baiser, Rest Sahne mit 100g gemahlenen Haselnüssen und Rest Baiser vermengen. Im Wechsel schichten. Sieht super aus und schmeckt klasse. Wer es fruchtig mag nimmt statt der Haselnüsse pürierte Himbeeren oder andere Früchte.
  Verzieren mit Pralinen oder anderen leckeren Dingen!!
himbeereistorte
20150228_194047_resized (2)

Backtipp – Schokonusskrümel

Dieser Kuchen ist etwas für NussliebhaberInnen. Eine ganz leckerer einfacher Blechkuchen der super aussieht und echt lecker schmeckt und man sollte es nicht meinen, aber er ist garnicht so süß wie er aussieht.

Hinweis: Die Nusstreusel werden nicht gebacken! Ihr lest richtig, sie werden nicht gebacken. Unbedingt mal ausprobieren, einfach ein Gaumenschmaus.

Der folgende Link bringt euch zum Rezept.

Linktipp –> Nuss Sahne kuchen

Den Namen habe ich geändert, da ich Schokonusskrümel für mich zum merken treffender fand.


Schaelsicker 😉

Backtipp – Käsekuchen mit Nusskruste

Diesen Kuchen ist einfach eien geniale Kombination aus Mürbeteig, Käsekuchen udn Nussbaiserkruste und es ist kein Wunder er war und ist ein Bestseller. Wie so oft hat mich mal wieder die Chefkoch Seite animiert. Eine unendliche Fundgrube für tolle Koch- und Backideen.

kasekuchenuss

Das nächste Mal werde ich den Kuchen mal auf einem Backblech backen.

Linktipp –> Käsekuchen mit Nusskruste

Schaelsicker 🙂

Dessert Tipp – Käse-Sahne- Dessert

Heute war mal wieder ein Dessert gefragt was schnell gezaubert ist und da bietet sich einfach dieses frische Dessert an.Es ist super lecker. Wer Früchte liebt, total gerne Käse-Sahne Torte ist  und Butterkekse schätzt, der sollte diese Köstlichkeit probieren.

Das genialste daran die Zubereitung dauer keine 15 Minuten.

Rezeptlink —>   Käse-Sahne -Dessert

käse sahne desseer

Schaelsicker 🙂

 

Chilli-Mett-Partybrötchen

Chilli-Mett-Partybrötchen

Tolles Partyrezept. Die Masse reicht locker füt 12 solche Toastscheiben.

chilli-mett

6 Aufbackbrötchen/Toastscheiben

500g Schweinemett

1 große Zwiebel

eventl. 1 Chilischote

250ml Chili-Ketchup

1 Pck Kräuterschmelzkäse

Pfeffer, Salz, Chilipulver, o.a. (wie man es so mag)

Anleitung:

Die Zwiebel und die Chilischote kleinhacken und mit dem Mett, dem Schmelzkäse und dem Kechup gut verrühren und mit den Gewürzen nach Geschmack würzen.

Die Brötchen kurz im vorgeizten Backofen (200 Grad) anrösten, halbieren und üppig mit der Masse bestreichen.

Im Backofen backen bis das Mett anfängt anzubräunen.

Mit Salat servieren! Schmeckt kalt ebenfalls sehr gut!

Backtipp- Früchtebrot

Gerade in der Weihnachtszeit ist dieses Früchtbrot ein echter Bringer.Schnell gemacht und wunderbar im Geschmack.

Dieses herrliche supereinfache Rezept kann ich jedem nur ans Herz legen der so etwas mag. Einfach genial im Geschmack. Kombinierbar mit allen möglichen Trockenfrüchten. Wunderbar saftig und in Alufolie eingewickelt  2-3 Wochen haltbar. Der Geruch dieses Brotes machte sich überall in der Wohnung breit, da kann man sich jede Duftkerze sparen. Ein wenig Mascarponecreme und vielleicht ein wenig Honig oder Marmelade und es ist die perfekte Gaumensünde.

Link Chefkoch –> Früchtebrot

Schaelsicker 🙂

Tiramisu -Tirami su

Tiramisu -Tirami su

tiramisu1

Zutaten:

500 gr. Mascarpone
4 Eier
100 ml Honig (nach Geschmack mehr oder weniger)
2 Tassen sehr starken Kaffee/Espresso
4 Schnapsgläser Marsala
300 gr. Löffelbisquits
Kakaopulver

Zubereitung:

Eigelb mit dem Honig sehr sehr schaumig (wirklich wichtig sonst wird es zu flüssig!!) rühren bis eine dickliche weiße Masse entsteht. Anschließend die Mascarpone unterrühren. Das Eiweiß zu sehr festem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Kaffee und Marsala in einer Schüssel mischen. Die Löffelbisquits einzeln kurz in dem Kaffe tränken und in einer eckigen Form auslegen, bis der Boden bedeckt ist. Die Hälfte der Mascarpone darüber verteilen. Eine zweite Lage Löffelbisquits tränken und in die Form verteilen. Auf diese zweite Schicht die restliche Mascarpone verteilen und mit dem Kakao bestäuben. Fertig ist das Tiramisu.

Das Tiramisu einige Stunden zum ziehen lassen kalt stellen.

Der Schaelsicker 😉

Eistipp- Turboschnelles Fruchteis

Fruchteis – Himbeere – turboschnell – mega lecker! Yummy!

Die Hitzwelle wabert durchs Land und da macht es Sinn euch dieses leckere Eis wieder mal näher zu bringen. Das schnellste Eis der Welt. Wenn es mal schnell gehen muss, man aber gerne mal ein Eis servieren möchte, der ist mit diesem fixen Rezept super bedient.Vor allem wenn man fruchtiges Eis mag. Der umtimative Sommertipp für jedes Jahr aus meiner Sicht. Also merken und ausprobieren. Lecker!

Zubereitungszeit: Unglaubliche 2 Minuten! Das folgende Bild zeigt das Eis mit Himbeeren. Aber es geht auch mit jeder anderen gefrorenen Fruchtsorte.

Chefkoch Rezeptlink —> Fruchtiges Blitzeis

Schaelsicker 🙂

Backtipps – Prasselkuchen

Wenn es mal ganz schnell gehen muss, dann empfehle ich den Prasselkuchen.

Ich kaufe ganz gerne mal einen Prasselkuchen hier beim Bäcker. Sehr lecker. Irgendwann kam bei mir die Idee,  dass doch mal selber zu probieren und natürlich hat der Chefkoch im Internet eine Antwort parat. Und was für eine.

Geniales Rezept: Lecker, wirklich einfach, schnell und es hält sich auch den ein oder anderen Tag.

Tipp: Wer gerne Streusel mag, der kann wie ich die Menge für die Streusel vergrößern, was ich super lecker fand. Auch die Marmeladensorte kann man beliebig variieren. Ich nehem meistens Himbeermarmelade.

 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rezept Chefkoch –> Prasselkuchen

 

Schaelsicker 🙂

Kuchentipp – Möhrenkuchen mit Frostingcreme

Dieser Möhrenkuchen gehört mittlerweile in meine persönliche Top Ten wenn es um Kuchen geht. Das schöne an diesem Kuchen ist das er eigentlich ganzjährig passt. Gut gekühlt im Sommer auch ein Gedicht. Saftig, nussig und mit dieser Frostingcreme echt ein Traum. Ich freue mich jetzt schon auf Stück des Möhrenkuchens. Diesmal stammt das Rezept nicht vom Chefkoch sondern von dem folgenden Blog und es lohnt sich, sich dort länger umzusehen.

Rezeptlink –> Möhrenkuchen mit Creme

 

schaelsicker 🙂

Dipp-Schinken-Kräuterquark

Dipp-Schinken-Kräuterquark

Die Grillsaison steht vor der Tür. Deswegen hier ein einfacher, schneller und super leckerer Dipp. Natürlich kann man den  Schinken-Kräuterquark auch als Vorspeise reichen.

Zutaten:

500 gr. Magerquark
1 Pck. Frischkäse Kräuter
2 Frühlingszwiebeln
100 gr. Rohschinken gewürfelt
Frische Kräuter (ich habe diesmal Dill verwendet)
Pfeffer, Salz,

Zubereitung:
Quark und Frischkäse verrühren. Schinken würfeln, Frühlingszwiebeln kleinschneiden, Kräuter kleinhacken und unter die Quarkmasse mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Sollte der Dipp-Schinken-Kräuterquark etwas zu dicklich sein, diese mit etwas Wasser oder Milch verdünnen.

Beilagen:
Ich habe zum Dipp Möhren, Radi und Kohlrabi in Streifen geschnitten. Kartoffeln, Gurkenstreifen, Brot wären andere Alternativen.

Rezept – Bobbelkuchen

Nach längere Zeit wird dieses Wochenende dieser toller Kuchen wieder Einzug in meinen Backofen halten. Bobbelkuchen! Er ist ganz einfach herzustellen und sieht, wie ich finde, einfach großartig aus. Das I-Tüpfelchen ist natürlich, dass er auch noch richtig toll schmeckt. Man kann ihn auch mit Nougat füllen oder mit Obstmus. Man kann den Bobbelkuchen warm und kalt genießen. Ein Gaumenschmaus! Probiert es aus.

Rezeptlink –> Bobbelkuchen

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Mini-Nusshörnchen

Gerollte Mini – Nusshörnchen

 

Seitdem ich dieses Gebäck für mich entdeckt habe, kehrt es Jahr für Jahr wieder auf meinen Plätzchenteller zurück.Geschmacklich ein absoluter Zungenorgasmus, optisch ein Highlight, Zubereitung äußerst einfach und unkompliziert. Es enthält die einfachste Zutaten aber mit einem absoluten tollen geschmacklichen Detail. Es wird sicher noch öfters meinen Backofen verlassen. Es hat für mich alle Voraussetzungen zum Kultgebäck.

 

Chefkochrezeptlink —>  Mini Nusshörnchen

Schaelsicker 🙂

Backtipp – Nusstarte mit Eierlikör

Es gibt doch nicht schöneres als ein schnelles, einfaches Kuchenrezept. Wenn dann noch Nüsse drin sind bin ich ganz vorne mit dabei. Das Eierlikörtopping ist dann das i-Tüpfelchen bei diesem tollen Kuchen. Geniale Sache.

Nusstarte mit Eierlikör

Zutaten: img_0048

80 g Butter
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
200 g gemahlene Haselnüsse
150g Nougat oder 1 Tafel Schokolade
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Masala oder Rum
1.5 Becher Sahne + Sahnesteif
Eierlikör

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Die Eier trennen und die Eigelb mit dem Teig schaumig rühren.
Den Nougat zerkleinern und mit den Nüssen, dem Backpulver und dem Rum zum Teig mixen.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.
Den Kucken in eine Rundform geben und im auf 180 °C vorgeheizten Ofen eine Stunde backen lassen.
Die Sahne mit Sahensteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Darauf den Eierlikör gießen und verteilen . Die Menge je nach Lust Laune und ob man mit dem Auto zur Kaffetafel kommen muss.


Schaelsicker 🙂

Rezepttipp – Western Chili Salat

Wieder erwartet uns ein sonniges Wochenende und die Grills werden wieder in Stellung gebracht. Vielleicht sucht jemand von euch noch einen Salat mit einer besonderen Note. Ich kann euch diesen Salat nahelegen, der eine eigene Kreation von mir ist.

Western Chili Salat


500g Nudeln nach Belieben
250g gewürfelter Käse
500g Gehacktes
1 große Zwiebel
1 rote Paprika
1 grüne Paprika
2 rote Chilischoten
1 Dose Ananas
1 kleine Flasche Chiliketchup
1 Glas Miracle Wip
Pfeffer, Salz

Die Nudeln kochen und abkühlen lassen. Das Gehacktes mit den gewürfelten Zwiebeln anbraten und würzen. Die Paprikas und den Käse ebenfalls würfeln. Die Chilis super klein schneiden. Die Ananas abschütten, den Saft aber aufheben. Alle Zutaten untereinander rühren. Den Ketchup mit Miracle Wip verrühren und etwas Ananassaft dazu geben. Nach Geschmack würzen und schließlich über den Salat geben und vermischen. Den Salat zum durchziehen 2-3 Stunden in den Kühschrank stellen.

Saulecker und garnicht so scharf wie ihr denkt!!

Schälsicker 🙂

Kochtipp – Scharfe rote Linsensuppe

Bisher habe ich diese Art Suppe immer nur in Restaurants genossen. Jetzt wurde es mal Zeit es auch in meiner Küche zum köcheln zu bringen. Das Experiment ist gelungen und es war saulecker. Einen Hauch Schärfe und die angebratenen Mettwürstchen die ich zum Schluss eingerührt habe, machten es zu einem Gaumenschmaus. Hier stimmt mal wieder der Begriff des Zungenorgasmuses. Die Suppe ist sehr dickflüssig und man sicher noch etwas mehr Gemüsebrühe verwenden. Übrigens: Die Herstellung ist völlig simpel und geht super fix. Dafür ist der Genusseffekt riesig.

Chefkoch Rezeptlink —> Rote Linsensuppe

Schälsicker 🙂

Plätzchen – Amarenakugeln

Diese  Amarena-Kugeln  kann ich euch nicht vorenthalten, da sie einfach zu lecker sind. Wer Amarenakirschen liebt, der sollte ab hier genauer lesen. Ich finde diese Kugeln  einen unglaubliches Geschmackserlebnis, weil es so unterschiedliche Empfindungen auf den Geschmacksknospen durchläuft. Gehören in meine Plätzchen Top 10.

Chefkochlink —> Amarenakugeln

Schaelsicker 🙂

Plätzchen – Dinkel Cranberries Crunchies

So nun wurde die Plätzchensaison wieder eingeläutet. Weihnachten rückt näher und es gilt wieder einiges auszuprobieren. Das hier ist allerdings altbewährt.

Zutaten:

  • 100 g Dinkelcrunch
  • 100g Walnüsse
  • 1 Vanillezucker
  • 20 g Butter
  • Handvoll Cranberries
  • 250 g weiße Kuvertüre

Zubereitung

Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, Walnüsse und Vanillezucker zugeben, und karamellisieren (niedrige Stufe), bis die Walnüsse goldbraun sind.
Dann zu dem Crunch und den Cranberries geben und gut durchrühren. Nun die geschmolzene weiße Schokolade drüber geben und gut umrühren.
Zum Schluss auf ein Stück Backpapier mit einem Löffel eher kleine Häufchen legen, danach kaltstellen. Wirklich eher kleine Häufchen machen, dass Auge täuscht.
Ihr könnt natürlich auch Mandeln oder andere Nüsse ausprobieren. Der Hit ist aber der Dinkel Crunch und die Cranberries.
Schaelsicker 🙂