Kinokritik – Anonymus

Ich weiß, das dies keine brandaktuelle Kritik sein kann, aber ich habe es erst jetzt geschafft in diesen Film zu gehen und ich bin sehr froh darum es noch geschafft zu haben. Eigentlich gehört der Film ins Kinojahr 2011 und ist so für mich ein Highlight in dem Jahr. Für mich beginnt damit 2012 als Kinoauftakt fantastisch. Emmerich schafft mit Anonymus einen spannenden, vielschichtigen, abwechslungsreichen Historien-Polit-Thriller. Dieser beschäftigt sich mit der Frage: War William Shakespeare nur ein Strohmann und hat seine Werke nicht selbst geschrieben? Man sollte sich diesen Historienkrimi auf einer großen Leinwand nicht entgehen lassen. Also wer kann: Reingehen!

Schaelsicker 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s